Frauen-Netzwerk DONA

Gerade feierten wir 2018 den 100sten Jahrestag des Frauenwahlrechtes und immer noch sind wir weit entfernt von paritätisch besetzten Führungsrollen und politischen Ämtern, Lohngleichheit, Rentengleichheit und vielem mehr. Viele alte Denk- und Verhaltensmuster, die insbesondere Frauen auf allen Ebenen benachteiligen, sind nach wie vor vorhanden.

 

Unsere heutigen Systeme, wie Bildung, Gesundheit, Politik und Wirtschaft sind auf einer patriarchalen Basis gegründet.

So sind wir immer wieder aufgerufen, diese Systeme in Frage zu stellen und die Wichtigkeit einer Neuorientierung zu verbalisieren und zu unterstützen. Bei den heutigen globalen Herausforderungen ist weibliches Wissen, Kraft und Selbstbestimmung von enormer Bedeutung.

 

Deshalb schafft ein reines Frauen-Netzwerk den Raum, diese weiblichen Potentiale sichtbarer zu machen. Wir möchten dazu beitragen, dass altes und neues Frauenwissen einen selbstverständlichen und wirkungsvollen Platz in unserem gesellschaftlichen System finden.

 

Ein Frauen-Netzwerk, in dem alternative Heilmethoden, Frauenheilkunde, Pflanzenheilkunde, erdverbundene Spiritualität, Körperarbeit, Bewegung und Tanz, Frauenkunst und Kultur und auch Frauenleben/Feminismus wieder ihren weiblichen Ursprung finden.

 

Mit DONA möchten wir uns mit Frauen vernetzen, die diese Werte schätzen und auch nach außen hin vertreten, um gemeinsam Visionen zu entwickeln, kraftvolle Ideen zu verwirklichen und so als eine starke solidarische Fraueninitiative zu arbeiten.

 

Um unseren Ansatz und unsere Arbeit bekannt zu machen, planen wir gemeinsame Veranstaltungen, Workshops, Messen, Gesundheitstage und Vorträge im Raum zwischen Bremen und den Landkreisen Diepholz, Nienburg und Verden.

 

Sind Sie/Bist Du neugierig geworden? Dann sind Sie/bist Du herzlich zu unseren Informationsveranstaltungen eingeladen: in Bruchhausen-Vilsen in der SCHEUNE am 21. März 2019 und in Weyhe in der WIRKSTATT am 29. März 2019 jeweils um 18:00 Uhr.

 

Ansprechpartnerinnen:

Inge Agnes Knüppel, Weyhe-Melchoirshausen, die-wirkstatt@gmx.de; 0421-808769

Elfi Asendorf, Asendorf, elfi.asendorf@die-den-wind-sieht.de; 04253-7419346

Gisela Ravens, Bruchhausen-Vilsen, info@mittelpunkt-ravens.de; 04252-9113208

Elisa Hoferer, Hoya-Wechold und Bremen, info@elisa-hoferer.de; 0151-28739851

Inge Agnes Knüppel (links) und Gisela Ravens hoffen auf viele weitere Mitstreiterinnen für das Netzwerk Dona. (Jonas Kako)

Weser Kurier - 27.03.2019

Inge Agnes Knüppel und Gisela Ravens gehören zu einem Team von Frauen, das eine Menge vor hat: die Einrichtung eines Frauennetzwerks, weit über die Landkreisgrenzen hinaus.

 

Weyhe/Landkreis Diepholz. Der Plan ist klar, die Umsetzung ist noch voll im Gange. Dennoch besteht bei Inge Agnes Knüppel und Gisela Ravens kein Zweifel daran, wie das Frauennetzwerk Dona einmal aussehen soll: „Es geht darum, Frauen in Frauenfragen zu vernetzen“, beschreibt es Ravens. Dabei soll es um medizinische Themen gehen, aber auch um Kultur. Sie ergänzt: „Es geht um das Bündeln von Dingen, die schon da sind.“ Dafür suchen die Frauen noch Mitstreiterinnen.

Ein erster Informationsabend fand vor Kurzem in Bruchhausen-Vilsen statt, und die beiden Frauen – Teil eines insgesamt vierköpfigen Teams – sind mit der Resonanz zufrieden. „Über 20 Frauen waren da“, berichtet Ravens. Und weiter: „Die Bandbreite war sehr schön, außerdem kamen sie aus der ganzen Region.“ Sie alle seien neugierig gewesen, worum es sich bei Dona handelt. Ein weiteres Treffen ist in Melchiorshausen geplant. Sie hoffen dort auf ähnliches Interesse.

Die Idee zu diesem Netzwerk stammt laut Knüppel von dem einst ins Leben gerufenen Syker Arbeitskreis Frauen und Gesundheit. Denn die Frauen waren dort selbst Mitglied, als sich die Gruppe allerdings neu ausrichtete, ein Stück weiter weg von Gesundheitsthemen, beschlossen sie, ein eigenes Netzwerk ins Leben zu rufen. Deswegen erklärt Knüppel auch: „Alle Frauen, die im weitesten Sinne mit Gesundheit zu tun haben, sind willkommen.“ Gleichzeitig soll es auch um künstlerische und feministische Themen gehen. Das Ziel ist es, neben dem Erfahrungsaustausch verschiedene Aktionen, etwa Messen oder Fachvorträge, zu organisieren. Wobei Ravens klarstellt: „Es ist kein fertiger Kreis, und es kann in alle Richtungen gehen.“ Wenn sich die Mehrheit beispielsweise für eine Messe ausspricht, werde eben eine Messe organisiert.

Außerdem wollen sie die Fertigkeiten der Teilnehmerinnen nutzen. „Wenn sich zum Beispiel eine Frau gut mit Computern auskennt, kann sie sich vielleicht um die Webseite kümmern. Organisiert eine wahnsinnig gerne, kann sie sich dort einbringen“, nennt Ravens zwei Beispiele.

Das Dona-Frauennetzwerk soll aber nicht nur im Nordkreis Diepholz aktiv sein, die Organisatorinnen hoffen ebenso auf Teilnehmerinnen aus Bremen sowie in den Landkreisen Verden und Nienburg. Dazu sind Knüppel und Ravens bestrebt, in den entsprechenden Regionen ebenfalls noch Vorträge halten zu können. Eine Möglichkeit im Kreis Nienburg würde sich andeuten, aber gerade für Verden hoffen sie noch auf Mitstreiterinnen, die Räume zur Verfügung stellen können.

Unterstützung gibt es derweil zumindest schon einmal von den Gleichstellungsbeauftragten. „Christina Scheele ist total dabei“, berichtet Knüppel von der Weyher Amtsinhaberin. Den Termin für den Vortrag in Melchiorshausen könne sie nicht wahrnehmen, sie wolle aber weiter unterstützen. „In Bruchhausen-Vilsen ist es das Gleiche“, ergänzt Ravens. Bei dem Vortrag in Weyhe wird allerdings Agatha große Macke, Sykes frühere Gleichstellungsbeauftragte und Initiatorin des Arbeitskreises Frauen und Gesundheit, vor Ort sein. „Sie wird einen Rückblick geben und Anregungen, wie wir das Ganze weiterführen können“, berichtet Knüppel schon einmal über die Schwerpunkte, die sie setzen wird.

„Aktionen wie #metoo und die Demonstrationen, die von Greta Thunberg ins Leben gerufen wurden, zeigen, dass es überall Frauen gibt, die sich Gedanken machen“, sagt Ravens. Und dazu wolle sich Dona eben auch zählen. Ravens ergänzt dazu: „Der Spaß darf aber nicht vernachlässigt werden.“ Die Frauen sind zuversichtlich, dass sie Erfolg haben. Schließlich gebe es schon so viele Angebote, „wir sind ganz begeistert“, betont Ravens. Einzig, es fehle an einer Bündelung. „Das Ganze wirkt oft so losgelöst voneinander“, findet sie.

Der Vortrag in Melchiorshausen findet am Freitag, 29. März, in der Wirkstatt, Fuhrenkamp 86, statt. Los geht es um 18 Uhr. Dann gebe es auch die Möglichkeit, sich in eine Liste einzutragen. Über Termine für weitere Treffen wird dann informiert. Weitere Infos gibt es unter www.donafrauennetzwerk.de.

 

    DONA Frauennetzwerk für Gesundheit, Politik und Kultur

 

Dona startet eine 1. große Aktion für Frauen aus den Landkreisen Diepholz, Nienburg und Verden.

                                    Enviromovement-Art

          Tanz, Bewegung, fasziale Arbeit und Kunst in der Natur 

           am 14. September 2019 von 14- 17 Uhr im Warwer Sand, in Ristedt bei Syke und Weyhe

 

Fünf Referentinnen, Antje Alberts, Simone März, Katja Spangenberg, Künstlerin Meh! Und IngeAgnes Knüppel haben ein vielfältiges Angebot vorbereitet.

Antje Alberts mit Contact Improvisation, Simone März mit Tai Chi, Katja Spangenberg mit faszialer Körperarbeit, Künstlerin Meh! mit Land Art und IngeAgnes Knüppel mit Freiem Tanz/Performance. 

Alle Workshops beginnen gleichzeitig, so dass die Teilnehmerinnen sich bitte für ein Angebot anmelden.

Um 14.00 Uhr treffen wir uns auf dem Parkplatz des Warwer Sandes in Ristedt und dann gehen wir gemeinsam zum Ausgangspunkt. Dort folgt die Begrüßung und jede Referentin geht mit ihren Frauen zu ihrem ausgewählten Platz und beginnt dort ihren Workshop.

Die Teilnehmerinnengebühr beträgt:  28€

Bitte anmelden bis zum 6. September 2019 bei IngeAgnes Knüppel

                                                                                     Fuhrenkamp 86

                                                                                     28844 Weyhe-Melchiorshausen

                                                                                     Mail:die-wirkstatt@gmx.de

                                                                                      Tel.: 0421-808769 

 

Bei Regen fällt die Veranstaltung aus.

KONTAKT

info@dona-frauennetzwerk.de

www.dona-frauennetzwerk.de

 

LESETIPPS

Clarissa Pinkola Estés - Die Wolfsfrau

Francoise Giroud - Ich bin eine freie Frau

Susan Sontag - Zur gleichen Zeit

Andrea Weiss - Paris war eine Frau

Elena Favilli - Good Night Stories For Rebel Girls